Was ist das CDP? Leitfaden zu Offenlegung, Bewertung und Fragebögen (Teil 2 von 2)

Governance & Regulations

Inhaltsverzeichnis

6
min |
8.5.2024

Vertiefung in den CDP-Fragebogen und Strategien zur Maximierung Ihrer Bewertung

Im ersten Teil unserer Blogreihe haben wir die Grundlagen der CDP-Berichterstattung und ihre Bedeutung erörtert. Nun tauchen wir tiefer in die spezifischen Aspekte des CDP-Fragebogens ein und beleuchten, wie Unternehmen ihre Bewertungen effektiv verbessern können.

Der CDP-Fragebogen im Detail

Seit seiner ersten Ausgabe im Jahr 2002 hat sich der CDP-Fragebogen kontinuierlich weiterentwickelt, um den wachsenden Anforderungen von Investoren und Unternehmen nach präzisen Umweltinformationen gerecht zu werden. Im Jahr 2024 wurden alle früheren Fragebögen zu Klima, Wassersicherheit und Forstwirtschaft, einschließlich der zusätzlichen Fragen zu Biodiversität und Plastikverbrauch, in einem umfassenden Fragebogen zusammengefasst. Dieser integrierte Ansatz spiegelt die Verflechtung der Umweltthemen wider und adressiert die finanziellen Risiken, die mit diesen verbunden sind.

Schwerpunkte des Fragebogens

  • Klima: Hier liegt der Fokus auf der Offenlegung von Treibhausgasemissionen, Energieverbrauch und -mix, sowie auf Governance, Risikomanagement und Reduktionsstrategien. Der Klimafragebogen ist so gestaltet, dass er mit globalen Berichtsstandards und -vorschriften harmoniert, was die Einhaltung vereinfacht.
  • Wasser: Unternehmen müssen ihre Wasser-Risiken und -Chancen darlegen, zusammen mit ihren Governance-Praktiken und Leistungszielen.
  • Entwaldung: Dieser Bereich konzentriert sich auf die Nutzung und Beschaffung von Wald-Risikorohstoffen wie Holz, Soja und Palmöl und erfordert Angaben zu damit verbundenen Risiken und Strategien.
  • Biodiversität und Plastik: Obwohl diese Themen keinen eigenen Fragebogen haben, sind sie in relevanten Abschnitten integriert, um Unternehmen dazu anzuregen, ihre Auswirkungen und Strategien in diesen Bereichen zu bewerten.

Das CDP-Bewertungssystem

Das Bewertungssystem des CDP, das von A bis F reicht, ist ein entscheidender Aspekt für Unternehmen, die ihre Umweltperformance transparent darstellen wollen. Ein A-Rating, das die höchste Bewertung darstellt, erhalten Unternehmen, die in ihrem Bereich als führend gelten und nachweislich Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Auswirkungen auf Klima, Wasser und Forstwirtschaft umgesetzt haben.

Hier ist eine Aufschlüsselung jeder CDP-Bewertung:

  • A-/A (Führungsrolle): Um ein A für ein beliebiges Fragebogenthema zu erhalten, müssen Unternehmen als führend in diesem Bereich anerkannt sein und nachweisen, dass sie Maßnahmen ergriffen haben, um ihre Auswirkungen auf Klima, Wasser und Forstwirtschaft zu verbessern. Führende Unternehmen haben auch wissenschaftsbasierte Ziele für ihre Klimaziele festgelegt, verfügen über robuste Übergangspläne zur Nachhaltigkeit und berücksichtigen die Auswirkungen auf Klima, Wasser und Forstwirtschaft in ihren Betrieben und Wertschöpfungsketten.
  • B-/B (Management): Um ein B zu verdienen, müssen Unternehmen zeigen, dass sie die Umweltauswirkungen ihres Geschäfts adressieren. Für ein B- müssen sie Beweise vorlegen, dass sie einige Aspekte ihrer Umweltauswirkungen managen.
  • C-/C (Bewusstsein): C- und C-Bewertungen werden Unternehmen erteilt, die sich der Umweltauswirkungen auf ihr Geschäft bewusst sind und wie ihre Geschäftstätigkeit die Umwelt und Menschen beeinflusst. Die Vergabe eines C oder C- hängt vom Grad des Bewusstseins ab.
  • D-/D (Offenlegung): D oder D- ist der Ausgangspunkt für die meisten Unternehmen, die offenlegen. Unternehmen erhalten Punkte für jede beantwortete Frage. Ein D bedeutet, dass ein Unternehmen einige Datenpunkte offengelegt hat.
  • F: Ein F wird nur Unternehmen erteilt, die es versäumen, auf eine Datenanfrage eines der über 300 Mitglieder der CDP-Lieferkette zu antworten. Wenn Sie also eine Datenanfrage erhalten, sollten Sie darauf antworten, um ein F zu vermeiden.

Maximierung Ihrer CDP-Bewertung

Die Bewertung durch das CDP erfolgt auf einer Skala von A-F, wobei A die höchste Leistung in den Bereichen Klima, Wasser und Forstwirtschaft darstellt. Hier sind einige Strategien, um Ihre CDP-Bewertung zu maximieren:

  1. Frühzeitige Planung: Beginnen Sie den Prozess frühzeitig, um alle notwendigen Daten zu sammeln und zu verifizieren. Dies verhindert Eile und mögliche Fehler, die Ihre Bewertung negativ beeinflussen könnten.
  2. Umfassende Nachhaltigkeitsstrategie: Integrieren Sie Nachhaltigkeit fest in Ihre Geschäftsabläufe und Governance-Strukturen. Definieren Sie klare Umweltziele und überwachen Sie regelmäßig Ihre Fortschritte.
  3. Messung und Management von Emissionen: Etablieren Sie robuste Verfahren zur Erfassung und Verwaltung Ihrer Emissionen. Berücksichtigen Sie dabei alle relevanten Scope 1, 2 und 3 Emissionen.
  4. Stakeholder-Einbindung: Fördern Sie die Kommunikation und Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern, einschließlich Lieferanten und Kunden, um eine umfassende Datensammlung und -nutzung zu gewährleisten.

Durch die Anwendung dieser Strategien können Unternehmen nicht nur ihre CDP-Bewertung verbessern, sondern auch ihre allgemeine Nachhaltigkeitsleistung steigern. Im nächsten Schritt unserer Serie werden wir untersuchen, wie Five Glaciers Consulting Sie effektiv bei der erstmaligen oder auch bei der wiederholten Durchführung der CDP-Berichterstattung unterstützen kann.  Bleiben Sie dran, um wertvolle Einblicke zu erhalten, die Ihnen helfen, Ihre Nachhaltigkeitsziele erfolgreich umzusetzen und Ihre CDP-Bewertung zielgerichtet durchzuführen.

Weitere Artikel

Umsetzung der CSRD im Mittelstand - Teil 2: Chancen erkennen und sie nutzen

Lesen
5
min
4.3.2024

Umsetzung der CSRD im Mittelstand - Teil 1: Die systematische Nachhaltigkeitsbrichterstattung

Lesen
5
min
22.1.2024

CDP und EFRAG vereinen Kräfte zur Förderung der europäischen Nachhaltigkeitsberichterstattung

Lesen
5
min
10.11.2023
Kontakt aufnehmen
Danke! Ihre Nachricht ist bei uns eingegangen.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Machen Sie den nächsten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

Erfahren Sie jetzt, wie Five Glaciers Consulting Sie bei der Einhaltung Ihrer Berichtspflichten und dem Leisten eines positiven Beitrags zum Umweltschutz unterstützt und Sie so fit für die Zukunft macht.

Kontaktieren Sie uns noch heute!