Einordnung des BMJ Referenzentwurfs zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsberichterstattung gemäß CSRD

Governance & Regulations

Inhaltsverzeichnis

5
min |
29.3.2024

Die Welt der Unternehmensberichterstattung steht vor einer bedeutenden Transformation, die durch den neuesten Referentenentwurf des vom Bundesministerium der Justiz (BMJ) zur Umsetzung der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) in deutsches Recht weiter angetrieben wird. Five Glaciers Consulting bietet Ihnen einen detaillierten Einblick in die wesentlichen Aspekte dieses Entwurfs und seine Auswirkungen auf Ihr Unternehmen.

Die Neuerungen im Überblick

Integration in den Lagebericht

Ein zentrales Element des Entwurfs ist die Integration des Nachhaltigkeitsberichts in den Lagebericht. Hierdurch wird die Bedeutung der Nachhaltigkeitsberichterstattung unterstrichen und eine kohärente Berichterstattung gewährleistet. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Rolle des "Prüfers des Nachhaltigkeitsberichts", der als Wirtschaftsprüfer mit spezifischer Zusatzqualifikation agiert und die Glaubwürdigkeit der Nachhaltigkeitsberichterstattung sicherstellt. Die Integration des Nachhaltigkeitsberichts in den Lagebericht signalisiert eine entscheidende Verschiebung: Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie und -kommunikation.

Vereinfachung durch Klarheit

Eine wesentliche Änderung betrifft die Vermeidung von Doppelungen in der Berichterstattung. Informationen zu nichtfinanziellen Leistungsindikatoren, die bisher sowohl im Lagebericht als auch im Bericht nach dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) aufgeführt werden mussten, werden nun ausschließlich im Nachhaltigkeitsbericht konsolidiert. Dies schafft Klarheit und ermöglicht es Unternehmen, ihre Nachhaltigkeitsleistungen effektiver zu kommunizieren. Diese strategische Klarheit ermöglicht es Unternehmen, sich auf die Darstellung ihrer nachhaltigen Leistungen zu konzentrieren.

Berpücksichtigung immaterieller Ressourcen

Der Entwurf führt auch neue Berichtspflichten für narrative Angaben zu wesentlichen immateriellen Ressourcen ein. Diese Änderung erkennt an, dass immaterielle Güter wie Mitarbeiterkompetenzen und intellektuelles Eigentum zentrale Pfeiler der nachhaltigen Wertschöpfung sind. Unternehmen müssen nun darlegen, wie diese Ressourcen ihr Geschäftsmodell und ihre Nachhaltigkeitsstrategie beeinflussen. Diese Berichterstattung fördert ein umfassenderes Verständnis der Unternehmenswerte.

Handlungsempfehlungen: Ein Leitfaden für Unternehmen

Frühzeitige Vorbereitung

Beginnen Sie jetzt mit der Anpassung Ihrer internen Prozesse und Systeme. Eine frühe Auseinandersetzung mit den neuen Anforderungen sichert Ihnen einen Vorsprung und minimiert zukünftige Herausforderungen.

Bildung und Qualifizierung

Investieren Sie in die Weiterbildung Ihrer Teams und insbesondere der Prüfer, die für die Nachhaltigkeitsberichte zuständig sind. Die richtige Expertise intern aufzubauen, wird entscheidend sein, um den neuen Standards gerecht zu werden.

Stakeholder-Kommunikation

Informieren Sie alle relevanten Stakeholder, einschließlich der Arbeitnehmervertreter, frühzeitig über geplante Inhalte des Nachhaltigkeitsberichts und beziehen Sie sie in den Prozess ein.

Strategische Integration

Nutzen Sie die Chance, Nachhaltigkeitsberichte als integralen Bestandteil Ihrer Unternehmensstrategie zu etablieren. Eine kohärente Berichterstattung, die finanzielle und nichtfinanzielle Leistungsindikatoren gleichermaßen berücksichtigt, stärkt das Vertrauen der Stakeholder und positioniert Ihr Unternehmen als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit.

Fazit: Aufwand reduzieren durch strukturierte Vorbereitung

Der Referentenentwurf zur CSRD-Umsetzung stellt einen Wendepunkt für die Unternehmensberichterstattung in Deutschland dar. Der Umstieg auf die neuen CSRD-Richtlinien bedeutet für viele Unternehmen einen Anstieg administrativer Aufgaben. Dennoch verfolgt der deutsche Gesetzgeber das Ziel, diese Belastungen durch eine direkte 1:1-Umsetzung der CSRD-Richtlinien zu minimieren. Eine proaktive Vorbereitung und strategische Planung können diesen Übergang erheblich erleichtern.

Five Glaciers Consulting steht bereit, um Sie durch diese fortschreitenden Änderungen zu navigieren, Ihre Prozesse anzupassen und die Chancen zu nutzen, die sich aus der die Ausweitung der Berichtsinhalte für Unternehmen ergibt. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch.

Weitere Artikel

Umsetzung der CSRD im Mittelstand - Teil 2: Chancen erkennen und sie nutzen

Lesen
5
min
4.3.2024

Umsetzung der CSRD im Mittelstand - Teil 1: Die systematische Nachhaltigkeitsbrichterstattung

Lesen
5
min
22.1.2024

CDP und EFRAG vereinen Kräfte zur Förderung der europäischen Nachhaltigkeitsberichterstattung

Lesen
5
min
10.11.2023
Kontakt aufnehmen
Danke! Ihre Nachricht ist bei uns eingegangen.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Machen Sie den nächsten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

Erfahren Sie jetzt, wie Five Glaciers Consulting Sie bei der Einhaltung Ihrer Berichtspflichten und dem Leisten eines positiven Beitrags zum Umweltschutz unterstützt und Sie so fit für die Zukunft macht.

Kontaktieren Sie uns noch heute!